73. TreWa Con

TreWa 73

Die 73. TreWa Con in Rammelsbach| Beginn: 16.08.2020 / Ende: 23.08.2020

Sommer-Con und andere Katastrophen …..

Im Jahr 2020 ist alles anders. Corona und die Folgen verändern auch das Fandom.
Alle großen Events mussten abgesagt werden und auch für die vergleichsweise kleine TREWA sah es nicht gut aus. Da unser angestammtes Sommer-TREWA-Haus für das ganze Jahr geschlossen bleibt, musste Dirk leider auch die Sommer-Con absagen. Das war ein bitterer Moment, wo sich jeder doch nach ein bisschen Normalität sehnte und seine Freunde mal wieder sehen wollte.
Nach dem Absage-Schock hieß es sich zu fangen. An der Stelle kam uns dann Corona zu Hilfe. Die Beschränkungen führten zu vielen Absagen von Veranstaltungen und so konnten wir sehr kurzfristig noch das Jugendgästehaus Rammelsbach buchen.
Die Sommer-TREWA 2020 konnte doch stattfinden! … übrigens schon Nummer 73 !!

Also wieder mal das Auto gepackt und voller Vorfreude in Richtung Con.
Empfangen wurden wir vom Hausmeister mit der Nachricht, das der Gasherd in der Küche kaputt ist. Für eine Con, auf der jeden Abend gemeinsam gekocht werden sollte klang das erst mal nach einer Katastrophe. Aber auch das konnte uns die gute Laune nicht vermiesen. Der Backofen war schließlich elektrisch und auf die Schnelle wurden einige elektrische Kochfelder organisiert.

Gemäß dem erarbeiteten Hygienekonzept konnte das Haus nur halb belegt werden, um die Abstandregeln in den Schlaf- und Gruppenräumen einzuhalten. Täglich wurde geputzt, gelüftet und desinfiziert. Der Küchendienst arbeitet wie in einem Krankenhaus. Mehrfach täglich wurde bei allen die Körpertemperatur gemessen. Wer das Haus verlassen hat passte ganz besonders auf sich und seine Mit-Conler auf. Das alles war ungewohnt und lästig, aber es hat sich gelohnt. Vielleicht auch ein bisschen Glück dabei, aber eben auch viele kleine Maßnahmen, so dass keiner krank wurde.

Und dann war es auch soweit. Alle Teilnehmer waren heil angekommen und wir saßen zusammen-auseinander zum Eröffnungsessen. Bei allen war die Freude zu sehen, die Freunde mal wieder zu treffen. Und ein wenig Anspannung, als noch einmal die Verhaltensmaßregeln erläutert wurden.

Die nächsten Tage vergingen wie im Fluge. Es gab noch Probleme mit der Zapfanlage und den Abwasserleitungen in den Toiletten, aber das alles konnte uns die gute Stimmung nicht verhageln.
Das Wetter passte, so das wir sehr viel an der frischen Luft unternehmen konnten.
Den größten Ausflug hatten wir zum neuen Standort der Hausbrennerei Penninger in Waldkirchen mit Führung und Verkostung. Das war wirklich sehr interessant und die neuen Konzepte und Ideen kann ich nur weiterempfehlen, wenn ihr mal im Bayrischen Wald Urlaub macht.
Kleinere Grüppchen schauen sich im Touristenleeren Passau um, besuchten die mittelalterliche Stadt Krumau in Tschechien, den Vogelpark in Ortenburg und das beheizte Freibad mit Minigolfanlage.
Auch im und ums Haus wurde uns nicht langweilig. Brett- Karten- und Gesellschaftsspiele traten gegen das allabendliche Lagerfeuer und Sterne gucken an.
Bogen schießen, Kicker, Tischtennis, Darts und Boule waren die sportlichen Betätigungen, nur mit dem Volleyball wollte es dieses mal irgendwie nicht klappen.
Wer es ruhiger haben wollte hat gelesen, gebastelt oder am Rechner gedaddelt.
Und dann gab es ja noch jeden Abend ein leckeres gemeinsames Abendessen, gekrönt von unserem Grillfest mit jeder Menge Salate, Fleisch und Würstchen vom Grill und natürlich vegetarischen Alternativen.

Viel zu schnell ging die Woche vorbei. So vieles was man noch spielen und unternehmen wollte, doch wie immer im Leben soll man aufhören wenn es am Schönsten ist. Hoffentlich sieht man sich dann schon zur Silvester-Con wieder.
In diesem Sinne – Es gibt immer eine nächste Con …

Zorro

Comments are closed.