71. TreWa Con

TreWa 71

Die 71. TreWa Con in Veitsweiler| Beginn: 11.08.2019 / Ende: 18.08.2019


Endlich einmal TreWa Con.

Schon auf einigen MagicCons und FedCons in Bonn habe ich Geschichten von dieser „Con aller Cons“ gehört, der Trewa-Con. Nerd-Treff in Bayern? Lagerfeuer, gemeinsames Kochen, Badeausflüge, Kino? Klingt gut, habe ich mir gedacht, was will man mehr? Muss ich mal ausprobieren. Und wieso nicht schon diesen Sommer? Und zack, war’s gebucht…
Ich habe mich vorher nicht so wirklich erkundigt und deshalb völlig überraschen lassen. Als wir ankamen, war der erste Eindruck toll: Ein gemütliches Haus in einem wunderschönen Dorf. Sehr viel Ruhe und Natur – und dann die vielen Leute, die ich alle noch gar nicht kannte und in den nächsten Tagen sehr lieb gewinnen sollte. Im Gegensatz zur Wintertrewa – so habe ich gehört – ist die Sommertrewa entspannter. Es gibt zwar jeden Tag Programm, aber tagsüber bleibt genug Zeit, um in der Sonne ein Buch zu lesen, was zu zocken oder Gesellschaftsspiele zu spielen.
Am Samstag war Vor-Con, ein Anreisetag, an dem die ersten Gäste eingetrudelt sind und wir für alle Mann selber Spätzle, Schnitzel und Kartoffelsalat gekocht haben. Der Abend ging noch lange (mit ein paar Bier oder zwei. An die Kürze der Nächte sollte ich mich auch direkt am Anreisetag schon gewöhnen), doch leider war das Wetter nicht gut genug, um draußen zu sitzen. Das änderte sich zum Glück am Sonntag: Es war sogar so heiß, dass wir an einem kleinen See in der Nähe gefahren sind. Einige sind daheim geblieben, haben Volleyball gespielt oder sich mit einem Buch in der Sonne verkrochen. Am Abend war dann die offizielle Eröffnung der 71. Trewa – mit einem
leckeren Essen in der Gaststube des Dorfes, nur ein paar Meter vom Con-Haus entfernt.
So gemütlich verliefen auch die nächsten Tage: Einmal waren wir beim Griechen essen, ein paar Leute haben auf der Landesgartenschau vorbeigeschaut. Wir haben unser Gegnerteam beim Vikingerschach besiegt und bis tief in die Nacht im Gemeinschaftsraum zusammengesessen und dort erzählt und gespielt. Abends gabs Pizza, Burger und Chili con Carne. Jeden Morgen war ein anderes Zimmer für das Frühstück zuständig und die gesamte Con war ein Geben und Nehmen, ein
wirklich herzliches Beisammensein. Am Ende der Woche gab es dann ein phänomenales Grillen mit hervorragendem Essen, gespendet von zwei Con-Hasen, die schon lange dabei sind. (Noch einmal ein herzliches Danke dafür!)
Zum Ende der Woche hin wurde das Wetter richtig gut, sodass unser Beisammensitzen am Abend an das Lagerfeuer verlegt werden konnte. Das Gelände um das Con-Haus herum ist riesig und bietet Platz für jederlei Aktivitäten. Neue Spiele und Ideen sind erwünscht, so habe ich erfahren, und fürs nächste Mal werde ich mir wohl auch mal etwas ausdenken! Jeder bringt was mit zur Con: Einige backen für alle, stellen neue Gesellschaftsspiele vor, sich als Fahrer für den Einkauf zur Verfügung
oder stiften ein Fäschen… Die Trewa wird dadurch ein toller Sommerurlaub. Ich habe viele herzliche Menschen kennengelernt, mit denen ich im Kontakt bleiben werde – und die schon auf der Wintertrewa wiedersehen werde! Die muss ich ja schließlich auch mal ausprobieren…

Paula Randerath

Comments are closed.